Startseite

Ablauf und Maßnahmen gegen Infektionen mit Corona-Virus

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

  Bitte beachten Sie folgende Schutzmaßnahmen:

 

  • Auf dem gesamten Marktgelände besteht Maskenpflicht

  • Bitte halten Sie 1,5m Abstand, bitte keine Gruppen bilden

  • Der Zutritt in die Versteigerungshalle und den Stallungen ist nur für Käufer und Verkäufer gestattet. Der Eintritt für Kinder ist nicht gestattet.

  • Bitte melden Sie sich im Marktbüro an, im Marktbüro dürfen sich nur 2 Käufer gleichzeitig aufhalten.

  • Die Kantine bleibt geschlossen.

  • Auf der Tribüne ist ebenfalls ein Abstand von 1,5 m einzuhalten.

  • Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten

  • Handwaschmöglichkeit besteht auf den Toiletten und Handdesinfektionsmittel stehen an den Eingängen bereit.

  • Bitte Betreten Sie die Auktionshalle nicht über die Stallungen.

  • Eine Besichtigung der Tiere im Stall ist möglich

  Bitte halten Sie diese Bestimmungen ein, sie sind Voraussetzung für die Genehmigung des Marktes.  

         Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Blauzungenkrankheit

 

Ab 01.04.2020 entfallen die Blutuntersuchungen für die Vermarktung und Verbringung von Kälbern (Alter >3 Monate) aus dem Sperrgebiet.

Der Impfschutz durch das Muttertier muss weiterhin gewährleistet sein.

Zur neuen Tierhaltererklärung gelangen Sie unter folgendem Link: >Tierhaltererklärung<

 

Die Restriktionsgebiete bleiben weiterhin bestehen: 

 Landkreis Bamberg: Priesendorf, Lisberg, Stegaurach, Walsdorf, Frensdorf, Schoenbrunn im Steigerwald, Burgebrach, Burgwindheim, Schlüsselfeld, Pommersfelden, Ebrach, Ebracher Forst, Koppenwinder Forst, Winkelhofer Forst, Steinachsrangen, Lindach

Landkreis Forchheim: Hallerndorf, Heroldsbach, Hausen, Forchheim, Poxdorf, Effeltrich, Langensendelbach, Hetzles, Neunkirchen a. Brand, Dormitz, Kleinsendelbach

(ohne Gewähr auf Vollständigkeit)

 

Weitere Informationen: LGL Bayern > Blauzungenkrankheit

Termine für die Genomische Selektion und Märkte für männliche Zuchtkälber:

 

Die Termine für die Märkte der männlichen Zuchtkälber wurden an die Veröffentlichungstermine der genomischen Selektion angepasst und auf den Kälbermarkt gelegt, der auf den Veröffentlichungstermin folgt. Die Koppelung an den Großviehmarkt entfällt.

 

Download als PDF --> Termine Genomische Selektion &  Zuchtkälbermarkt männlich

Enthornen von Kälbern - CC - relevant - Marktkälber enthornen 

Kälber dürfen bis 6 Wochen enthornt werden (ideal ab der 2. Woche), dabei muss ein Beruhigungsmittel
und ein Schmerzmittel verabreicht werden. Die Anwendungen sind zu dokumentieren. Fressererzeuger und Bullenmäster haben ein Problem wenn die Kälber nicht enthornt, aber schon älter
als 6 Wochen, sind. Das Enthornen von Kälbern über 6 Wochen ist verboten.

Es ergeht daher die dringende Bitte die männlichen Nutzkälber zu enthornen.

Angebot für neue Stalltafeln

Kuh_4-1Kuh_3-1

Wie im Mitteilungsblatt angekündigt, besteht seit Herbst 2008 die Möglichkeit, über uns neue Betriebstafeln zu erwerben. Nachdem die Technick enorm verbessert werden konnte und wir auch den Anbieter gewechselt haben, können Sie auf Alu-Verbund innerhalb von einer Woche diese lichtbeständige Standardtafel in 2 verschiedenen Ausführungen-siehe Bilder- in der Größe 40x60cm zum Preis von 36 € plus MWst. bestellen.

Andere Motive-nach Absprache- kosten 20 € mehr.

Umsatzsteuersatz aktuell mitteilen

Aus aktuellem Anlaß bitten wir alle Mitgliedsbetriebe nachdrücklich mitzuteilen, ob Ihr aktueller, uns bekannter Umsatzsteuersatz tatsächlich noch aktuell ist, d.h. ob Sie optieren oder pauschalieren.