Zuchtkälber weiblich:

Die Nachfrage nach weiblichen Zuchtkälbern war auf dem Niveau der vorangegangenen Märkte. Der Durchschnittspreis bei 31 verkauften Kälbern stieg auf 397 Euro, was bei einem Durchschnittsgewicht von 107 kg einem Nettopreis von 3,71 Euro/kg entspricht. Die Preise bewegten sich zwischen 240 und 520 Euro.

 

Zuchtbullen:

Bei 9 aufgetriebenen Bullen wurden 3 in Wkl I und 6 Bullen in Wkl 2 gekört.

Katalognummer 3, ein reinerbig hornloser Mysterium-Sohn der Familie Lauterbach, Tressau konnte in den Besamungseinsatz verkauft werden. Für 19 000 Euro erhielt der Besamungsverein Neustadt/Aisch den Zuschlag. Weitere 6 Bullen gingen in den Natursprung.